Saisonstart März 2018 - Roger's Angelseite

CARP - Story
by Roger Berghäuser
Direkt zum Seiteninhalt

Saisonstart März 2018

Rubrik Karpfen > Storys
Hallo Leute,
zu meiner ersten Session habe ich mich recht kurzfristig entschieden. Ein paar Tage vorher war ich schon mal am See zum schauen, aber da war der noch zu 80% bis 1,5 cm zugefroren.
Also, Auto gepackt, Hund eingeladen und schnell noch essen gekauft und ab an den See. Bei Sonnenschein angekommen und erstmal häuslich eingerichtet und die Ruten ins Wasser und dann genießen endlich wieder am Wasser zu sein.
Also, um 12h waren die Ruten im Wasser und alles verstaut und eingerichtet. Batterien bei den Bißanzeigern neu gemacht und ab in den Stuhl und die Sonne genießen.
um ca. 16:20h der erste Biß 2018 und die Bitte nach oben "Laß alles gutgehen.....". Und wie G..l ist das denn, er liegt im Kescher und wiegt 25 pfund. Wow, welch ein Saisonauftakt. Alles andere ist mir jetzt Worschtegal!
Aber es kommt wie es kommen muss, es läuft nicht alles rund. Ich habe mir für Kurztrips in der neuen Saison einen anderen Gaskocher (Kleiner leichter und so) zugelegt. Tolle Sache, wenn man aber vor lauter lauter die falschen Gaskartuschen einpackt, bleibt das essen eisekalt. Brrrr.
Aber ich habe ja eine gaaaanz liebe Frau, die selbstlos (magst nicht lieber einen Tag länger bleiben, da habe ich meine Ruhe) mir den alten Kocher gebracht hat. Essen gerettet. Danke an meine Frau. Aber damit nicht genug, es ist Vollmond und Nachts echt hell. Aber nicht hell genug um morgens um 4h einen Karpfen zu drillen mit einer Kopflampe die dunkler und dunkler wird weil die Akkus vom Gassi gehen mit dem Hund leer sind. Aber der Reihe nach: Als es so richtig dunkel war, so um 21:30h, ab in den Schlafsack. Noch ein wenig Hörbuch an und hoffentlich kann ich bei dem Mond gut schlafen.....
Genau 15 min. habe ich die Äuglein zu, da jammert jemand vor der Liege. Achja, der Hund will mit in den warmen Schlafsack. Na okay, dann macht er es schön warm. So um 23:30h ein Piep von einer meiner Ruten. Ich warte, kommt noch was? Nee, Licht vom Bißanzeiger geht aus und nix piep mehr. Also, rumdrehen, Hörbuch wieder an und einschlafen. Um 1h wieder ein kurzer Piep, aber sonst weiter nichts. Das nervt, weil du ja dauernd wach wirst und hoffst da beißt einer. Um halb 3 reicht es mir. 2 Piepser und ich gehe doch mal raus und nehme die Rute auf. Nix dran, das war wohl nichts. Ich lasse diese Rute mal draussen, ich habe ja noch 2 Eisen im Feuer und vielleicht kann ich ja jetzt schlafen. Aber um 4h piepst es wieder. Die nächste Rute, diesmal aber ein paar mehr piepser. Ich raus aus dem Schlafsack (mein Hund nutzt den frei werdenden Platz und macht sich richtig breit) und rein in die Klamotten. Ich bin gerade an der Hose da ist es wieder ruhig. Sch...e das ist doch verarsche. Ich ziehe mich trotzdem an und will mal schauen, da ist die Rute am piepsen. Ich flitze raus, den Kescher gegriffen, die Kopflampe an und los gehts. Anschlag und YES, der sitzt. Und jetzt wird die Kopflampe immer dunkler so dass bald der Mond fast heller ist als meine Lampe. Oh man, echt Klasse. Da ich ja auch nicht mehr der jüngste bin, und wenn man alte Männer wie mich mitten in der Nacht aus dem Schlummer holt, dann..... Ja, jetzt muß ich auch noch.... echt witzig, in der einen Hand die Rute und ...... Aber alles wird gut. Karpfen im Kescher, Lampe dunkel, da bleibt nur eins: innerhalb von 1 Minute den Fisch in die Wiegeschlinge und ab ins Wasser, morgen früh ist auch noch ein Tag. Den Rest der Nacht habe ich ruhig geschlafen und um halb 9h sind wir (mein Hund und ich) dann aufgestanden. Frühstück und Kaffee ( ich danke nochmals an meine Frau für den Kocher) und dann geht es ans Fotografieren. Mit dem neuen Equipment (Halterung fürs Handy und Dreibein-Stativ) klappt das auch mit dem Fotografieren alleine. Mit etwas Übung ist das kein Problem. Und dank neuester Technologie im Handy, macht es auf den Befehl "Cheese" hin sogar aleine Fotos. Und die sind gar nicht so übel. Zumindest bin ich jetzt auch mit auf dem Bild, auch wenn ich alleine unterwegs bin, ist doch auch schon mal was.

Ich bin doch rundum zufrieden mit meinem ersten Versuch in 2018. Bin gleich erfolgreich! Ich hoffe die Saison wird so gut wie sie beginnt. Wir sehen uns am Wasser.......

                                                             Bis demnächst…. Euer Roger

Besucherzähler:
Privacy Policy
Zurück zum Seiteninhalt